Anzeige

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog. Alle Verlinkungen auf meinem Blog, auch die in den Beiträgen, die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“


Pritschenboxen

Hallo liebe Autofreunde,

Der heutige Beitrag dreht sich um die Autopflege im Winter.

Ich hoffe ich konnte ein paar nützliche Tipps zusammentragen die euch das Autofahren im Winter erleichtern.

Am Ende des Beitrages habt ihr noch die Möglichkeit eigenen Tipps als Kommentar zum posten.

Nützliche Tipps für die Autopflege im Winter

Insbesondere im Winter ist das Auto erheblichen Belastungen ausgesetzt. Frost, Schnee und Salz erfordern eine optimale Pflege. Am besten schon, bevor die Witterungsbedingungen dem Fahrzeug Schäden zufügen können. Der Pflegebedarf ist im Vergleich zu den Sommermonaten deutlich intensiver. Daher gilt es, umsichtig zu handeln, um das Auto unbeschadet durch die kalte Jahreszeit zu bringen.

Eine perfekte Vorbereitung ist essentiell

Der Winter mit all seinen lästigen Begleiterscheinungen kommt schneller, als man denkt. Daher sollten rechtzeitig vorbereitende Maßnahmen getroffen werden. Dazu zählt natürlich, dass das Fahrzeug mit einer ordnungsgemäßen Bereifung ausgestattet ist. Winter- oder Ganzjahresreifen mit dem entsprechenden Symbol sind Pflicht. Ebenso gehört der Batteriecheck dazu, denn der Stromversorger leidet besonders unter den eisigen Temperaturen. Ebenso unverzichtbar sind Kontrollen von

  • Beleuchtung (defekte Birnen umgehend auswechseln)
  • Frostschutz im Kühler
  • Frostschutzmittel der Scheibenwaschanlage
  • Dichtungen mit Pflegestiften geschmeidig halten
  • Frisches Öl erhöht die Schmierfähigkeit und schützt den Motor
  • Vollständiges Zubehör (Eiskratzer, Schneebesen, Starthilfekabel, Abdeckfolie etc.)

 

Die Pflege der Karosse und weitere wichtige Tipps

Auch im Winter ist es erforderlich, das Auto in regelmäßigen Abständen zu waschen. Vor allem Salz begünstigt die Korrosion und schadet Lack und Unterbau. Es gilt zu beachten, dass die Wäsche idealerweise nur bei Plusgraden durchzuführen ist. Ansonsten gefriert das Wasser und die Rückstände beschädigen Dichtungen oder Bremsen. In jedem Fall ist eine geschlossene Waschstraße zu benutzen, in der eine optimale Trocknung erfolgt. Nicht nur die ordnungsgemäße Bereifung ist wichtig. Daneben sollte die Kontrolle des Reifendrucks in 14-tägigem Abstand oder nach einer längeren Fahrt vorgenommen werden. Zu hoher oder zu niedriger Druck wirken sich negativ auf das Lenk- und Bremsverhalten aus.
Die Klimaanlage ist auch im Winter äußerst wertvoll. Sie entzieht dem Fahrzeuginneren die Feuchtigkeit und sorgt schnell für eine klare Sicht.

Vor Fahrtantritt ist zwingend darauf zu verzichten, den Motor im Stand warmlaufen zu lassen. Das erhöht nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern bedroht auch Zylinder und Kolben. Nach Abstellen des Fahrzeugs sollten die Scheibenwischer hochgeklappt werden, damit das Gummi nicht an der Scheibe festfriert. Ansonsten müssen neue Exemplare her. Schmuddelige Schneebatzen sind Tag für Tag aus den Radkästen zu lösen. Auch sie greifen die Karosse an und sorgen für Rost.

Nun freue ich mich auf eure Kommentare.

Grüße Lothar


Ich würde mich freuen wenn Ihr diesen Beitrag bei Facebook Twitter und Google + mit euren Freunden teilen würdet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg