Anzeige

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog. Alle Verlinkungen auf meinem Blog, auch die in den Beiträgen, die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“


Pritschenboxen

Der Ford Mustang ist längst zu einer Legende geworden. Für viele war und ist er ein Statussymbol, andere wiederum sehen sich eher als Rebellen und leben mit dem Mustang ihren Freiheitsdrang aus. Begründet liegt dieses darin, dass das ansprechende Modell bereits Mitte der 1960-er Jahre in den USA auf den Markt gekommen war. Die Zeit war einfach reif für Veränderungen – gerade in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die auch als Pony-Car bezeichnete Karosse fand ihren Weg auch in Videos, in die Popkultur sowie in zahlreichen Filmen. Hier lieferte sich im Jahr 1968 der ebenfalls legendäre Steve McQueen in einem Ford Mustang in dem Streifen „Bullit“ eine wahnwitzige Verfolgungsfahrt durch San Franzisco.

Viele Modellreihen wurden auf den Markt gebracht

 

Es folgten im Laufe der Jahre unzählige Modellreihen, von denen die meisten einen exklusiven Sammlerwert besitzen. Aktuell ist Ford bereits bei der 6. Version angekommen. In den 1980-iger und 1990-iger Jahren veränderte sich allerdings die Optik des schicken Mustangs. Der Ford hatte er den Look eines gewöhnlichen Sportcoupés, was wiederum zu Absatzeinbußen führte. Die Liebhaber des rasanten Flitzers wandten sich ab, denn sie wollten ihren Mustang wiederhaben – und nicht irgendein konventionelles Coupé. Das Verhalten blieb auch dem Hersteller nicht verborgen. Im Jahr 2005 entschieden sich die Macher von Ford, den Ford Mustang im Retro-Look wieder aufleben zu lassen. Allerdings spendete der amerikanische Autobauer ihrem Flaggschiff diverse Facelifts sowie modernste technische Upgrades und zählt nunmehr zu den leistungsstärksten und ausgreiftesten Serien-Mustangs überhaupt. Übertroffen werden diese Modelle nur noch von den getunten Shelby-Versionen, die noch ein wenig anspruchsvoller und spannender daherkommen. Seit dem Jahr 2015 wird die US-Ikone mit der langen Motorhaube und dem vergleichsweisen kurzen Heck offiziell von Ford nach Europa exportiert.

Viel Power unter der Haube

In zwei Karosserie-Varianten ist der Ford Mustang auf dem europäischen Markt anzutreffen. Der Klassiker ist und bleibt natürlich das unübertroffene Coupé. Aber auch das Cabriolet, das mit einem automatischen Stoffverdeck ausgerüstet ist, sorgt für Furore. Der Mustang ist in zwei unterschiedlichen Motor-Versionen erhältlich:

  • Die Top-Variante GT (Gran Turismo) mit einem V8 Motor
  • 5 Liter Hubraum
  • Gigantische 422 PS
  • Ein Drehmoment von 524 Newtonmeter (Nm)

Daneben steht für einen dynamischen und innovativen Fahrspaß noch eine zweite Alternative zur Verfügung:

  • Umweltfreundlicher und sparsamer 2,3 Liter Eco-Booster
  • Anspruchsvolle 310 PS
  • Ein Drehmoment von 434 Newtonmeter (Nm)

Beide Mustangs sind Garanten für pures Vergnügen und ein cooles Feeling auf den Straßen. Sie polarisieren und begeistern noch immer – sowohl die Fahrer als auch diejenigen, die die Karossen staunend bewundern. Seit Mitte der 1960-iger Jahre ist der Ford nun stilbildend, denn auch nach über 50 Jahren ist das Auto ein echtes Pfund auf dem Markt. Nicht nur in den USA ist der Mustang-Hype ungebrochen. Auch hierzulande steigt die Zahl derjenigen, die sich gerne mit dem außergewöhnlichen Fahrzeug sehen lassen möchten.

Mustang mieten in Düsseldorf

Nach so viel Lorbeeren ist es kein Wunder, dass auch hierzulande der Trend hin zu einem Ford Mustang geht. Doch schaut man sich die Preise an, ist ein Kauf für viele Liebhaber einfach nicht realisierbar. Rund 40.000 Euro müssen auf den Tisch des Hauses geblättert werden. Recht üppig für die Grundversion.

Warum sollte man sich nicht einfach einen Mustang mieten? Beispielsweise in Düsseldorf – einer Stadt mit einzigartigem Flair. Einmal über die legendäre „Kö“ sausen oder bei einer gemütlichen Tour entlang des Rheins. Sicherlich ein unvergessenes Feeling, denn der röhrige Sound zieht alle in seinen Bann, gerade bei einer Spritztour durch die belebte und beliebte Düsseldorfer Altstadt. Hier tummelt sich die Prominenz genauso wie Millionen Touristen. Klar das man mit einem Mustang das Gesprächsthema Nummer eins sein wird. Aber auch bei außergewöhnlichen Events, wie einer Hochzeit, einem Junggesellenabschied oder einer Betriebsfeier macht der Flitzer eine gute Figur. Wer Spaß, Dynamik und Action liebt und alle Blicke auf sich ziehen möchte, sollte einfach die Chance beim Schopf fassen:

Mehr Infos dazu unter  Mustang mieten Düsseldorf.


Ich würde mich freuen wenn Ihr diesen Beitrag bei Facebook Twitter und Google + mit euren Freunden teilen würdet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg