Anzeige





Der letzte Winter hat unter anderem dazu beigetragen, dass die Batterie in meinem Auto ihren Geist aufgegeben hatte.
Nichts ging mehr, absolut leer.

Ich bin nun nicht der perfekte Kfz – Mechaniker, aber das Wechseln der Autobatterie traute ich mir dann doch wohl selbst zu, da ich nicht beabsichtige, die dabei entstehenden Kosten an Werkstatt zu zahlen.

Mit einer Zange und einem passenden Schraubenschlüssel machte ich mich ans Werk.

Da sich die Klemmen auf den Polen der Batterie hartnäckig weigerten, sich zu lösen, verwandte ich zudem auch noch ein wenig Spray.

Zunächst löste ich die Klemme an dem Minuspol der Batterie, dann am Pluspol.

Anderweitige Stromverbraucher wie Radio etc. waren natürlich ausgeschaltet, bzw. liefen nicht mehr. Dieses ist wichtig, da ansonsten eine vollständige Neueinstellung erfolgen muss.
Nach dem Lösen der Halterungsschrauben entnahm ich nunmehr problemlos die alte Batterie und setzte die neue ein und zwar in umgekehrter Reihenfolge. Das war es dann auch schon und mein Auto ließ sich perfekt starten.


Beitrag von Peter


Eure Kommentare zum Autobatterie wechseln Tipp


Ich würde mich freuen wenn Ihr diesen Beitrag bei Facebook Twitter und Google + mit euren Freunden teilen würdet

Eine Antwort auf Tipp – Das Wechseln der Autobatterie

  • Ich für meinen Teil bin technisch total unbegabt. Da muss ich immer den TÜV holen. Gott sei dank hatte ich bis jetzt noch nicht das Problem, dass die Batterie nicht ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg